Peter Raske

home
SPD
Plakate
Privates
Arbeit
Impressum
Aktuelles
Kontakt

Nepp und Kitsch

Das Geld vergeht so schnell wie Zeit.
Der Nepp besteht, der Kitsch gedeiht.
Und es kämpft keine Geschlossenheit
Dagegen.
Der Kitsch, der Nepp, es spricht davon
Kein Strafbuch und kein Lexikon.
Weswegen?



Joachim Ringelnatz

 

Passfot02016

12.07.2020

Link
privat
Archiv
200707 A
Papenburg VillaA
Grafiken



www.helga-adam.de

 

chriralink_100x100

 

PRESSE
MELDUNGEN


 

Unbenannt-1
Garten 2020
Pressedokumente
privat
Archiv









































































































































































































































































Oldletter
Pressedokumente



IPAD-Grafik

 

Neues aus dem Emsland
Die Tänzerin von Auschwitz
Geschichte einer unbeugsamen Frau – Sonderausstellung in Gedenkstätte Esterwegen
Ein Schock durchfährt Paul Glaser während eines Besuchs in Auschwitz, als er in einer Vitrine einen Koffer aus den Niederlanden mit seinem Familiennamen entdeckt. Für ihn ist dies der Augenblick, sich mit den jüdischen Wurzeln seiner Familie auseinanderzusetzen und insbesondere die unglaubliche Überlebensgeschichte seiner Tante Roosje bekannt zu machen. Er schreibt ein Buch und beginnt, in Vorträgen die Geschichte zu erzählen.
Diese außergewöhnliche Lebensgeschichte wird in einer multimedialen, zweisprachigen (deutsch/niederländisch) Sonderausstellung „Die Tänzerin von Auschwitz – Die Geschichte einer unbeugsamen Frau“ dargestellt, die in der Gedenkstätte Esterwegen, Hinterm Busch 1, in Esterwegen in Kooperation mit der RoosjeGlaser Foundation vom 12. Juli bis zum 1. November 2020 zu sehen sein wird. Die Ausstellung erweitert die Inhalte des gleichnamigen Buches um eine Vielzahl an Bildern und Filmsequenzen der damals bekannten Tänzerin und Tanzlehrerin, etwa aus Wochenschauen und aus einer 1942 filmisch dokumentierten illegalen Tanzschule auf einem Dachboden.
Der Eintritt ist kostenlos. Die Sonderausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Gedenkstätte Esterwegen, dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr, zu sehen.







































































































































































































































































































































































































Kontakt






































































































































































































peteratraske.info

Neues aus Papenburg
Ferienpass „Light“ ab Dienstag, 7. Juli online
Der Papenburger Ferienpass ist ab Dienstag, 07. Juli unter www.papenburg.de abrufbar.
Corinna Nehe und Dietmar Nee aus dem JUZ freuen sich auf den Ferienpass 2020.
„Viele beliebte Angebote können wegen der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden. Leider muss unter anderem auch das traditionelle Kinderfest als Auftaktveranstaltung für den Ferienpass ausfallen“, sagt Stadtjugendpfleger Dietmar Nee. „Veranstaltungen in geschlossenen Räumen werden in Kleingruppen durchgeführt, damit die Abstandsregeln eingehalten werden können. Zudem werden die Räume regelmäßig gelüftet, und für alle Teilnehmenden gelten die bekannten Hygieneregeln. Sollte es weitere Lockerungen geben, werden wir das Angebot erweitern“, ergänzt Corinna Nehe vom Jugendzentrum JUZ..
Anmeldungen sind fast ausschließlich online möglich. Da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind, werden die Veranstaltungen zugelost. Bis Freitag, 10. Juli, können Eltern ihre Kinder für die Veranstaltungen anmelden, anschließend wird die Teilnahme ausgelost. Nach der Verlosung können freie Plätze direkt gebucht werden.
Gutscheine für das Papenburger Freibad (5x) und das Surwolder Freibad (2x) können für 2 € im Jugendzentrum auf dem Marktplatz am Untenende erworben werden (Mo. – Do. von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, Fr. von 10 bis 12 Uhr).


Pressemeldungen

Archiv 2000


Pressemeldungen

Archiv 2001


Pressemeldungen

Archiv 2002


Pressemeldungen

Archiv 2003


Pressemeldungen

Archiv 2004


Pressemeldungen

Archiv 2005


Pressemeldungen

Archiv 2006


Pressemeldungen

Archiv 2007


Pressemeldungen

Archiv 2008


Pressemeldungen

Archiv 2009


Pressemeldungen

Archiv 2010


Pressemeldungen

Archiv 2011
 

Pressemeldungen

Archiv 2012
 


Pressemeldungen

Archiv 2013
 


Pressemeldungen

Archiv 2014
 


Pressemeldungen

 Archiv 2015
 


Presseberichte

Archiv

 

Pressemeldungen
Archiv 2016

Pressemeldungen
Archiv 2017
 

Pressemeldungen
Archiv 2018

Pressemeldungen
Archiv 2019

Pressemeldungen
Archiv 2020

Für Sie gelesen

Ems-Zeitung 18.05.2020

200518 Ems-Zeitung Meyer-werft

 

Weitere Lyrik weitere Grafiken Portraits
Gedichte